Services für Arbeitgeber und Unternehmer

Viele Unternehmer verfügen nur über sehr wenig Zeit, um sich richtig mit der betrieblichen Altersvorsorge Ihrer Mitarbeiter zu beschäftigen. Die Folgen: Das Unternehmen verliert Liquidität sowie große Unsicherheiten bei der bAV mit Versicherungen.

bAV für Arbeitgeber

Überdenken Sie Ihre bAV Strategie. Die betriebliche Altersvorsorge funktioniert viel besser ohne Versicherung – mit der pauschaldotierten Unterstützungskasse von AUTHENT.

Mit einer Unterstützungskasse von AUTHENT wollen wir Ihr Unternehmen langfristig auf eine sehr solide Liquiditätsbasis stellen. Im Fokus unserer Tätigkeit stehen dabei die individuelle Konzeption, die konkrete Umsetzung sowie die anschließende Verwaltung der Unterstützungskasse.

Manfred Baier, Geschäftsführer von AUTHENT

Auslagerung von Pensionszusagen: bilanzbereinigt wegen Pensionsrückstellungen

Auslagerung von Pensionszusagen: Bilanzbereinigt wegen Pensionsrückstellungen

Die Auslagerung von Pensionszusagen ist bei vielen Unternehmen ein verständlicher Wunsch. Der Wunsch nach Bilanzbereinigung, Verbesserung von Kennzahlen und des Rating ist ein häufiges Ziel von Unternehmen.

Pensionszusagen stellen aufgrund der Bewertungsproblematik ein immer größeres Problem in der Handelsbilanz dar. Die sinkenden Zinsen und die dadurch stark steigenden Rückstellungswerte beeinflussen und belasten die Bilanzen immer mehr. Der 7-jährige Durchschnittszins der zu einer Entlastung der Berechnung mit dem 10-jährigen  10-jährige Durchschnittszins führen soll hilft durch die Thematik der Ausschüttungssperre nur wenig.

 

Beratung zur Auslagerung ist jedoch ein komplexes und anspruchsvolles Thema. Neutrale, nicht auf Produktverkauf und Provisionsmaximierung gerichtete Beratung sorgt für eine insgesamt ideale Lösung .

 

Die Durchführungswege und Lösungsansätze für eine Auslagerung sind vielfältig. Jedes Unternehmen und jede Situation erfordert oder ermöglicht andere Wege.

 

Je nach Altersstruktur ist mit dem Kollektiv und bestimmten Gruppen aus dem Kollektiv unterschiedlich zu verfahren. Häufig ist auch eine Aufteilung über mehrere Jahre sinnvoll. Auch die Ergebnissituation und die Liquiditätssituation führt zu unterschiedlichen Ergebnis bis hin zu ganz oder teilweise liquiditätsneutralen Auslagerungen. Grundsätzlich sind regelmäßig past-service und future-service und Aktive, jüngere und ältere bzw. rentennahe Jahrgänge und Rentner zu unterscheiden und ggfs. gesondert zu lösen. Häufig provisionsorientierte Standardkonzepte wie Past Service in den Pensionsfond und Future Service in die rückgedeckte Unterstützungskasse ist nur kurzfristig gedacht.

 

Auch die Neuordnung und Sanierung des Versorgungswerks kann an dieser Stelle mit erledigt werden.

Folgende beispielhafte Wege sind möglich:

 

Pensionsfond

Anbieter und Ausgestaltungen sind hier vielfältig. Der Liquiditätsabfluss kann hier stark gesteuert werden und in Gegenwart oder Zukunft verlagert werden. Auch Darlehensvarianten, bei der die Liquidität vom Pensionsfond wieder zurückfliest sind denkbar. Pensionsfonds können auch unterschiedlich investiert sein und durchaus sehr gute Möglichkeiten bieten. Sie sind meist einer der Konzeptbestandteile

 

Rentnergesellschaft

Die Auslagerung von Rentnergesellschaften ist ein Weg, er in manchen Situationen passen kann, aber stets wohl überlegt sein sollte.

 

Pauschaldotierte Unterstützungskasse oder rückgedeckte Unterstützungskasse

Für Rentner ist die pauschaldotierte Unterstützungskasse regelmäßig ein sinnvoller und auch liquiditätsneutraler Weg. Die rückgedeckte Unterstützungskasse ist meist ein sehr teurer und unattraktiver Weg, da versicherungsmathematisch die Lebenserwartung umso mehr steigt, je älter der ehemalige Mitarbeiter bereits ist. Versicherungsmathematisch spricht man hier von der aktuariellen, also finanzmathematischen Unsterblichkeit.

 

Für Anwärter ist die pauschaldotierte Unterstützungskasse meist eher ungeeignet mit Ausnahme von rentennahen Jahrgängen in einzelnen Fällen. Die rückgedeckte Unterstützungskasse ist zwar ein teurer aber möglicher Weg für den Future Service

 

Abfindung von Renten und Versorgungsansprüchen

Auch eine Abfindung von Versorgungsansprüchen kann, soweit dies entsprechend den gesetzlichen Regelungen möglich ist, in ein Auslagerungskonzept zur Bilanzbereinigung einbezogen werden.

Dienstleistungen

Liquiditätsverbesserung

Nettolohnoptimierung

Erstellung von Gutachten

Kündigung von Direktversicherungen

Alterszeitwertkonten

Treuhandtätigkeiten

Weitere Dienstleistungen für Arbeitgeber ...

Weitere Dienstleistungen für Arbeitgeber und Unternehmer

  • Prüfung, Überarbeitung, Änderung oder Erstellung von Versorgungsordnungen/Betriebsvereinbarungen sowie Entgeltumwandlungsvereinbarungen
  • Beendigung oder Einfrieren von Versorgungswerken, auch pauschaldotierten Unterstützungskassen
  • Kürzung und Reduktion von Versorgungswerken
  • Arbeitgeberfinanzierte Versorgungswerke zur Mitarbeiterbindung unter Berücksichtigung spezifischer unternehmerischer Zielsetzungen
  • Wechsel von Versorgungsträgern, Übertragung von Zusagen
  • Auslagerung von Kollektiven auf Unterstützungskassen und Pensionsfonds und Versorgungswerken zwischen Unterstützungskassen
  • Auslagern von Pensionsverpflichtungen
  • Versicherungsfreie Konzepte wie die pauschaldotierte Unterstützungskasse als Innenfinanzierungsinstrument und Konzept zur Mitarbeiterbindung und Fachkräftegewinnung
  • Beratung zur Entscheidungsfindung bei der Wahl des Durchführungswegs
  • Einführung bzw. Neuordnung und Konzeption einer betrieblichen Altersversorgung über eine Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Unterstützungskasse, Pensionszusage
  • Änderung des Durchführungswegs von Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfond auf versicherungsfreie Durchführungswege wie pauschaldotierte Unterstützungskasse

Nutzen für das Unternehmen

Stärkt die Innenfinanzierung und macht bankenunabhängig

Monatlich frei verfügbare Liquidität bei Entgeltumwandlung

Erhöht das Arbeitgeber-Image und die soziale Kompetenz

Vorteile bei Fachkräftegewinnung und Mitarbeiterbindung

Liquiditätsschonende Vergütung bei arbeitgeberfinanzierten Systemen

Klar kalkulierbar wie ein Bankdarlehen

Was hat eine pdUK mit Nettolohnoptimierung zu tun?

Was hat eine pdUK mit Nettolohnoptimierung zu tun?

Nettolohnoptimierung ist ein Thema, das aus einer modernen und effizienten Vergütungsstruktur im Kampf um Arbeitnehmer, Fachkräfte und Führungskräfte nicht mehr wegzudenken ist.

 

Nettolohnoptimierung schafft zusätzliche Liquidität für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Gerade die Versicherungswirtschaft nutzt die dadurch entstehende und freiwerdende Liquidität zum Abschluss von Lebensversicherungen zur betrieblichen Altersversorgung oder gar für Krankentagegeldversicherung oder Arbeitslosenversicherung, was häufig ineffizient und auch nicht notwendig oder gefordert ist.

 

Die pauschaldotierte Unterstützungskasse oder auch die Direktzusage, bieten hier Möglichkeiten, diese Liquidität zum Vorteil von Arbeitnehmern und Arbeitgebern langfristig, zinsgünstig und sicherheitenfrei im Unternehmen zu belassen.

 

Mehr dazu auf Anwalt.de

Grundvoraussetzung für die pdUK als Baustein für die Nettolohnoptimierung ist eine professionellen Unterstützung bei der Planung, Einrichtung und Verwaltung der pauschaldotierten Unterstützungskasse.

 Sie möchten Ihre bAV-Versicherungen kündigen und auch eine pauschaldotierte Unterstützungskasse von AUTHENT einrichten?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie das richtig machen.

Wählen Sie bei der bAV den richtigen Durchführungsweg

Viele Unternehmer wissen nicht, dass die betriebliche Altersversorgung über Versicherungen für Arbeitgeber mit nicht unerheblichen Haftungsrisiken verbunden ist. Lassen Sie sich von uns zeigen, wie hoch Ihre Haftungsrisiken bei der aktuellen Rechtsprechung liegen.

  • Einführung bzw. Neuordnung und Konzeption einer betrieblichen Altersversorgung über eine Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Unterstützungskasse, Pensionszusage
  • Überprüfung, Änderung oder Widerruf von Pensionszusagen

  • Prüfung, Berechnung oder Abwehr von Betriebsrentenansprüche von Arbeitnehmern gemeinsam mit der versicherungsmathematischen Abteilung der AUTHENT-Gruppe

Mehr über die pdUK als zusätzliches Profit-Center erfahren

Die pdUK – Ihr neues Profit-Center

Sowohl bei der internen als auch der externen Finanzierung stellt die betriebliche Altersversorgung keine zusätzliche Kostenbelastung dar, sondern wird zum Profit-Center.

 

Steigt die Rendite über die notwendige Rendite, so kann ein Teil des Unterstützungskassenvermögens auf das Unternehmen rückübertragen werden. In das System der frei dotierten Unterstützungskasse kann auch eine arbeitnehmerfinanzierte betriebliche Altersversorgung in Form von Einmalbeträgen oder laufenden Beträgen integriert werden.

Grundvoraussetzung für die pdUK als Profit-Center ist eine professionellen Unterstützung bei der Planung, Einrichtung und Verwaltung der pauschaldotierten Unterstützungskasse.

Mehr zur Sanierung von Pensionszusagen

Mehr zur Sanierung von Pensionszusagen

Beabsichtigte Unternehmensverkäufe machen Änderungen ebenfalls notwendig, um hier keine zu großen Hürden für einen Käufer zu stellen. Eine regelmäßige Gestaltung ist hier die Regelung einer Kapitaloption für Rentenzusagen oder die Änderung in eine Kapitalzusage. Aber auch hier bestehen steuerliche und versicherungsmathematische Fallstricke, die professionell gelöst werden müssen.

 

Auch die geänderte Zinssituation, explodierende Pensionsrückstellungen, immer größeres Auseinanderfallen von Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz und der Steuerbilanz machen ein Überdenken und Überarbeiten der Pensionszusage erforderlich und sinnvoll.

 

Die Ansätze der Versicherungswirtschaft oder Finanzbranche sind meist produktorientiert und eindimensional. Ganzheitliche betriebswirtschaftliche und rechtliche sowie steuerliche Betrachtungen sollten der erste Schritt sein und die Basis und das Fundament für nachgelagerte Finanzierungs- und Rückdeckungsfragen legen.

 

Zu unserer Sanierungsberatung gehören:

  • Grundlegende Analyse der Zusage und aller zugehörigen Dokumente im Rahmen einer Schwachstellenanalyse und Darstellung von Handlungsoptionen im Hinblick auf die beabsichtigten Zielvorstellungen
  • Bewertung der offensichtlichen Probleme und Aufdeckung unbekannter Gefahren (Beispiele, welche rechtlichen Probleme es noch geben kann)
  • Besprechung der Handlungsalternativen unter Findung einer zieladäquaten Lösung
  • Umsetzung der ausgewählten Handlungsalternative mit Erstellung aller notwendigen rechtlichen Dokumente inkl. Abstimmung und Klärung mit der Finanzverwaltung einschließlich Einholung einer verbindlichen Auskunft bei Zweifelsfragen
  • Abstimmung mit dem Steuerberater des Unternehmens und dem Finanzberater
  • Vollständige Begleitung bis zur vollständigen Umsetzung
  • Mögliche Ergebnisse der Neuordnung und Sanierung Ihrer Pensionszusage
  • Wording, Formulierung und Gestaltung sind klar und erfüllt die steuerlichen Anforderungen
  • Die Pensionszusage ist insolvenzsicher
  • Die zugesagten Leistungen, Rente, Kapital, Berufsunfähigkeit, Hinterbliebenenversorgung bzw. Todesfallschutz entsprechen den aktuellen Versorgungsbedürfnis und den finanziellen Möglichkeiten der Finanzierung
  • Alle Änderungen im Hinblick auf einen beabsichtigten Unternehmensverkauf sind gemacht um einen Unternehmensverkauf zu erleichtern
  • Finanzierungsrisiken sind eliminiert und die Zusage ist klar kalkulierbar
  • Fragen hinsichtlich Verzicht, Reduktion sind geklärt und im Rahmen des steuerlich Möglichen umgesetzt

So gestaltet sich typischerweise die Zusammenarbeit mit AUTHENT

Sie haben sich für die pauschaldotierte Unterstützungskasse entschieden. Jetzt kommen die Details: Was muss alles gemacht werden? Wer macht was? Zusammenarbeit mit oder ohne Steuerberater? Was bekommt Ihr Steuerberater?

Wir erledigen alles

Wir bieten Ihnen einen Full-Service rund um die pauschaldotierte Unterstützungskasse, sodass sich Ihr Aufwand auf ein absolutes Minimum beschränkt.

 

Sie oder Ihr Steuerberater senden uns Ihre vollständigen Unterlagen von der Pensionszusage, Gesellschafterbeschluss, Nachträge und Änderungen sowie Rückdeckungsdaten. In einem ersten Gespräch klären wir Ihre groben Zielsetzungen und Absichten. Sie erhalten eine Schwachstellenanalyse, Handlungsmöglichkeiten und Gestaltungsvorschläge und unsere Mathematiker erstellen erforderliche Berechnungen. Nach Abstimmung erfolgt die Umsetzung und Ausarbeitung. Finanzierungsfragen erledigt Ihr Finanzdienstleister in Abstimmung mit unseren Vorgaben. Wir erstellen die Unterlagen zur Erreichung eines Insolvenzschutzes.

 

Wir unterstützen Sie bis zur endgültigen Umsetzung.

Sie haben Interesse an unseren Serviceleistungen, einer umfassenden Beratung oder brauchen Unterstützung?

Nettolohnoptimierung

Rechtssichere Gestaltung von Entgeltumwandlung über die bAV und andere Möglichkeiten der Nettolohnoptimierung

Bei der Unterstützungskasse kann auch über die 4 %-Grenze steuerfrei Entgelt umgewandelt werden. Auf diese Weise können sich Besserverdienende oder Geschäftsleitung eine Altersvorsorge in vernünftiger Höhe aufbauen.

  • Nettolohnoptimierung und damit zusammenhängend Lohnsteueranrufungsauskünfte und verbindliche Anfragen
  • Erarbeitung arbeitsrechtlicher und steuerlicher Grundlagen bei Einführung von steuerfreien Leistungen zum Lohn wie Warengutscheine, Shoppingcards, digitale oder analoge Essensschecks, Fahrtkostenzuschüsse, Kindergartenzuschüsse, Internetpauschalen, Erholungsbeihilfen, und andere
  • Fragen in Zusammenhang mit Mindestlohn und bAV oder Entgeltoptimierung

Veranstaltungen

Seminare und Webinare

Unsere regelmäßigen Veranstaltungen ergänzen wir durch Online-Seminare, die im Wesentlichen den Erfahrungsaustausch, verschiedene Fragen von Unternehmern und Beratern sowie ausgewählte Themen zum Inhalt haben.

Sie haben Interesse an unseren Serviceleistungen, einer umfassenden Beratung oder brauchen Unterstützung?